· 

Nachtrag zur Gesprächsgruppe: Hilfsmittel gegen Überreizung

Vielen Dank für die intensive und konzentrierte Gesprächsgruppe am Donnerstag allen, die da waren!

Mir bringt es große Freude und viel Kraft!

 

Hier kommt die Auflistung der vorgestellten Hilfsmittel:

- Nux Vomica (D12)

Brechnuß: bei Gereizheit, nervösen Beschwerden, Magen-/Darmbeschwerden, Erkältungskrankheiten, Katergefühl, Kreuzschmerzen, Nacken-/Schulterbeschwerden.

Ich nehme es ausserdem gegen Kopfschmerzen vom Wind und bei dem Gefühl "Mir ist alles zuviel".

Erwachsene 5 /Kinder 3 Globuli halbstündlich unter der Zunge zergehen lassen bis eine Besserung eintritt.

- Rescue Tropfen/Bonbons

bei großem Schreck, Schockstarre

- Snacks

möglichst immer was dabei haben

- Wasser

Trinken und Wasser über die Arme/den Körper laufen lassen entspannt

- *Magnesium (Pharma Nord)

akut gegen Spannungskopfschmerzen eine Tablette in sehr warmen Wasser auflösen und in kleinen Schlucken trinken

hilft auch gegen nervöse Verspannungen

- *[Multi Vitamin] (Pharma Nord)

hilft mir einfach gut

- *Ätherische Öle: z.B. Bergamotte

gegen Angstzustände, stimmungsaufhellend

- Tuch, Schal, Mütze

gegen Wind, Zugluft, als Schutz

- Ohrstöpsel

die von der Firma Alpine sollen gut zu tragen sein, ich hab sie noch nicht ausprobiert

- Binaurale Beats

"sich meditieren lassen", müssen wegen der Differenzfrequenz mit Kopfhörern gehört werden.

zum Beispiel hier: von Georg Parlow http://deepharmony.net/

von Thomas Bröker https://hochsensibilitaet.net/shop/

gibts auch monaural (ohne Kopfhörer): https://www.youtube.com/watch?v=6bYWsLZY-Kk

- Mittagsschlaf

Hochsensible brauchen viel Schlaf, am Besten mehrmals am Tag

 

(* kann über meine Kollegin Heike Gottschalk bezogen werden. Sie gibt auch Infoveranstaltungen zu Ätherischen Ölen)

Habe ich was vergessen?

Probiert einfach mal aus, was Euch gut tut. Ich freue mich über Eure Erfahrungen!

 

Diese Hilfsmittel können uns oft helfen die Überreizung zu verhindern oder Symptome zu mindern.

Bitte nutzt diese Mittel aber nicht, um Eure Hochsensibilität zu bekämpfen, sondern kümmert Euch damit um Euch und Eure Hochsensibilität.

In der Gruppe habe ich ausserdem kurz den "Kreislauf der ungesunden Anpassung" beschrieben, um zu erklären, warum es so schwierig sein kann, in die eigene Kraft zu kommen.

Wer sich intensiver damit beschäftigen möchte, vereinbare bitte einen Einzeltermin mit mir. Solch intensive Kindheitsthemen sind für die Gruppe zu viel.

Und weil mich eine Teilnehmerin anschrieb: Achtet bitte darauf, gut aus der Gruppe heraus zu gehen oder gebt mir gern Bescheid. Dann schauen wir gemeinsam, was es dafür braucht.

 

Ich wünsche mir, dass der Austausch uns allen Kraft und Freude gibt!

Herzliche Grüße,

 

Linnea

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Liphe (Dienstag, 28 November 2017 17:21)

    Mal schauen. ob es geht...

  • #2

    Linnea (Dienstag, 28 November 2017 19:30)

    Ja, das klappt jetzt.
    Ich freue mich über Kommentare.

Praxis für Hochsensibilität Kiel

Praxis für Hochsensibilität

Linnea Carstensen

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Hamburger Chaussee 106

24113 Kiel

 

 

0159-06054031

info@hochsensibilitaet-kiel.de